Es darf wieder kalt werden – Die neuen Daunenjacken

Wenn man überlegt was man sich anziehen soll, fällt es einem in dieser Jahreszeit nicht leicht. Die Temperaturen schwanken meistens zwischen fünf Grad plus und gemeinen Minusgraden. Bei dem Blick aus dem Fenster kommt dann noch Regen, Nebel oder sogar Schnee hinzu. Die meisten haben in Ihrem Kleiderschrank die Auswahl zwischen einem Mantel, einer klassischen, vermutlich schwarzen, Winterjacke und bestenfalls noch einer Daunenjacke. Doch in der Situation in der man sich entscheiden muss, findet man seine Jacken nicht passend oder langweilig und entscheidet sich möglicherweise falsch oder fühlt sich zumindest darin nicht wohl.

Daunenjacke – Eine Jacke für alle Fälle

Besonders die Daunenjacken, die einen vor Kälte und Nässe schützen sollen, haben modisch sowie technisch einen großen Fortschritt gemacht. In erster Linie sollen uns die Jacken natürlich warmhalten. Diesen wichtigen Aspekt erfüllen wohl die meisten Daunenjacken und wir sehen in den neuen Modellen auch noch richtig gut aus. Mittlerweile gibt es Sie in vielen bunten Farben mit vielen modischen Details – Zierrüsche, Kapuze, Taillengürtel, fein oder grob abgesteppt, zum Wenden u.v.m. Heute können die Daunenjacken auch Fernab der Skipiste oder den winterlichen Aktivitäten getragen werden, denn sie sind durch ihr modisches Upgrade auch gerne im Alltag gesehen. Manche Modelle für Damen passen sogar abends auch perfekt übers kleine Schwarze. Auch für Männer sind die neuen Daunenjacken kombinierbarer und modischer geworden. Durch die vielfältige Auswahl können diese auch in der Freizeit sowie über einem Businessoutfit getragen werden, ohne das der “Mann von Welt” wie ein aufgeplustertes Michelin-Männchen aussieht.

Was eine Daunejacke so besonders macht

Funktion beweisen die Daunenjacken in dem Sinne, dass sie mittlerweile in eine mitgelieferte Tasche oder in eine Clutch passen und somit perfekt für das abendliche Ausgehen geeignet sind. Bei einigen, hochpreisigen Modellen ist sogar das Obermaterial mittlerweile wasserdicht und absolut windundurchlässig. Diese Eigenschaft war vor wenigen Jahren noch undenkbar oder unbezahlbar. Zumindest bei einer reinen Daunenjacke. Eine Daunenfüllung aus echten Daunen ist natürlich flauschiger und hat eine bessere Bauschkraft als eine Polyesterfüllung. Sehr hochwertige Daunenjacken haben eine sechs – bis siebenhunderter Daunendichte und ein Verhältnis von 90/10 Daunen und Federn. Bei guten Daunenjacken sollte man mit Preisen ab 70 € rechnen. Für hochwertigere Materialien sollte man aber mehr investieren. Die Preise staffeln sich, wie bei den meisten Textilien, nach der Marke, den Materialien, dem Design und bei den Daunenjacken natürlich auch nach den Materialien der Füllung. Aber egal welche Marke oder Farbe – die Daunenjacken sind wieder voll im Trend, sehen gut aus und halten uns vor allem immer schön warm.

Mit den neuen Daunenjacken kann der Winter kommen.